J.Reno, St. Hubert Bloodhound, 6 Jahre

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

J.Reno, St. Hubert Bloodhound, 6 Jahre

Beitrag  Admin am Mi 24 Apr 2013 - 9:56

Jeder Zentimeter von Reno bedeutet Charakter und Treue. Er ist ein Fels in der Brandung. Extrem gutmütig und gelassen sitzt er oft vor der kleinen Krambambullizentrale, sein Jagdhunderudel dabei immer im Auge. Wenn die ungestüme Setterhündin Croco sich noch nicht im Gelände befindet, nach ihrer morgendlichen Stöber u Vorstehaktion, wartet Reno am Ende des Grundstückes auf sie und kommt erst in das Haus wenn Mademoiselle sich auch wieder eingefunden hat. Reno wurde zur jagdlichen Nachsuche bei seinem Erstbesitzer eingesetzt, nach einigen Jahren der Arbeit und des vollen Einsatzes kam Reno jedoch in ein gesetztes Alter und wurde gnadenlos in einem Tierheim entsorgt. Reno gehört der uralten Rasse der Bluthunde an, die vor einigen Jahhunderten in den Ardennen von den Benediktinermönchen der St.Hubert-Abtei gezüchtet wurden. Sie wurden nur an den französischen König und den Hochadel gegeben, daher ihr Name Bluthund – sie sind von reinem edlen Blut. Die Hunde werden seit dieser Zeit aufgrund ihrer außerordentlichen Nase eingesetzt zur Suche auf Wild oder Menschen. Reno ist ein jagdlicher Nachsuchenhund, hat nie Menschen getrailt. Anfangs ist er Menschen gegenüber sehr vorsichtig aber auch sehr loyal, er bindet sich sehr eng, ist absolut verträglich, die Katze stellt für ihn weiß Gott keine Bedrohung dar. Wenn er sich in Bewegung setzt kann er durchaus schnell werden aber sein Aktivismus hält sich im Rahmen. Reno ist stubenrein, markiert und zerstört nicht. Sein Sozialverhalten gegenüber Hunden ist außergewöhnlich gut. Er ist ein etwas anderer Hund. Man kann ihn zu keinem Kadavergehorsam zwingen, das braucht man auch nicht, Reno tut alles wenn man ihn bittet. Er lernt jetzt auch das Einsteigen ins Auto und fährt dann ruhig und relaxed mit.

Wir wünschen uns für J.Reno das perfekte Zuhause bei erfahrenen Kennern und Liebhabern, die Reno einen liebevollen Platz geben und ihn durchaus auch noch einmal mit der Nase arbeiten lassen. Als mantrailer im Volleinsatz wird Reno nicht laufen, zumal er nicht auf Menschen geprägt ist und obwohl sehr fit einen gemütlichen Vorruhestand verdient hat.


http://krambambulli.de/hunde/detail.php?nr=19309&kategorie=hunde


Ich halte es wie die deutschen Eiche, die stört es auch nicht, wenn sich eine Sau daran schubbert.
avatar
Admin
Admin
Admin

Männlich Anzahl der Beiträge : 501
Alter : 61
Ort : Hamburg
Das Forum : 3.Juli.2013
Anmeldedatum : 19.06.08

http://aktiv-jagen.bbgraf.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten